Erforschen Sie ihre Familiengeschichte auf Ancestry.de

  • Die weltweit größte Online-Quelle für Familien- und Ahnenforschung

Genealogie

Mehr erfahren

Was ist Genealogie?

Unter Genealogie versammeln sich die Themen Familien- und Ahnenforschung, die sich mit der historischen Herkunft, Bewegung und Geschichte von Menschen weltweit befassen. Im Fokus stehen dabei besonders Recherchen zu Abstammungs- und Verwandtschaftsverhältnissen. Dabei gehen die heutigen Forschungen weit über die bloße Ansammlung von Daten hinaus. Meist ausgelöst durch privates Interesse wird versucht, möglichst viel über die Lebensumstände der eigenen Vorfahren in Erfahrung zu bringen und den Stammbaum bis in frühere Jahrhunderte der Vergangenheit nachzuzeichnen. Angefangen bei den eigenen Eltern, Großeltern und Urgroßeltern sammelt man alle verfügbaren Daten und sortiert deren Inhalt sorgfältig. Nachdem die eigenen Mittel wie Familienbücher, offizielle Dokumente und Fotos erschöpft sind, können sich Hobby-Genealogen an die intensive Archivarbeit wagen. Adressbücher, Kirchenschriften, Militärdokumente und viele weitere Unterlagen können zum Teil in den Archiven deutschlandweit eingesehen werden. 

Arbeiten mit der Computergenealogie

Mit dem Aufkommen des Internets und den damit verbundenen neuen Möglichkeiten, hat auch die Genealogie eine völlig neue Dynamik erfahren. Nie war es leichter, sich zu dem aktuellen Forschungsstand auszutauschen und Gleichgesinnte auf der ganzen Welt zu finden. Zahlreiche Portale zur Forschung wie Ancestry, MyHeritage oder auch FamilySearch bieten eine Vielzahl indexierter Dokumente, digitale Software zur Erstellung eines Stammbaums sowie Tests zur DNA-Analyse, und erweitern das Angebot um neue Funktionen, die Spaß bei der genealogischen Forschung bringen. Zudem hat sich mit dem Dateiformat GEDCOM eine einheitliche Darstellung von Stammbäumen etabliert, die von nahezu allen Online-Anbietern gelesen werden kann. Regionale wie überregionale Forschungsprojekte wie beispielsweise GenWiki, das MyHeritage Gründerpopulationen-Projekt oder auch das „Human Diversity Projekt“ von Ancestry erweitern den Wissensstand zusätzlich, sodass Suchergebnisse und Verwandtschaftsbeziehungen stetig genauer ausgewertet werden können. 

Welche Möglichkeiten zur Forschung bietet die Genealogie?

Wer sich für die Herkunft und Geschichte der eigenen Familie interessiert, dem steht eine Vielzahl von Mitteln und Werkzeugen zur Verfügung. Dabei vergrößert sich das Arbeitsfeld mit zunehmenden Personen und Verzweigungen im Stammbaum: Die Suche muss ganzheitlich auf Bereiche wie Heimat-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte ausgedehnt werden. Jedes Detail könnte sich bei der Recherche als nützlich erweisen. Neben der Arbeit in Archiven und mit Dokumentensammlungen, kann ein DNA-Test Aufschluss über die genetische Herkunft geben. Der eigene Nachname verrät möglicherweise Details über traditionelle Berufsstände sowie frühere Heimatorte der Vorfahren und mithilfe der Wappenkunde finden Sie heraus, ob Ihre Vorfahren vielleicht adligen Standes waren und ein eigenes Wappen trugen. Mit einer Mitgliedschaft bei einem Online-Anbieter wie z.B. Ancestry haben Sie Zugriff auf eine Vielzahl von Informationen und Funktionen, und können die spannende Geschichte Ihrer Vorfahren erforschen. 

Abstammung von Vorfahren

Halten Sie Ihre Abstammungslinie in einem Stammbaum fest und finden Sie immer neue Ahnen. Erhalten Sie Hinweise auf Verwandtschaftsbeziehungen und Dokumente in denen Ihre Vorfahren namentlich erwähnt wurden.

Auswandererfoschung

Dieses Teilgebiet der Genealogie beschäftigt sich mit den Fragen nach Gründen und Zeitpunkt der Familienmigration. Erfahren Sie mehr über die geografische Verteilung Ihrer Vorfahren und zeichnen Sie individuelle Wanderungsrouten nach.

Weitere relevante Fragen

Welchem Beruf ging Ihr Ururgroßvater nach? Musste die Familie kriegsbedingt ins Ausland emigrieren? Wo liegen die eigenen ethnischen Wurzeln? Mit diesen und weiteren interessanten Fragen beschäftigt sich das breite Feld der Ahnenforschung. 

Wie starte ich am besten mit der Genealogie?

Stammbaum

Ein wesentlicher Teil der Ahnenforschung bildet die Erstellung und stete Erweiterung des eigenen Familienstammbaums. Am schnellsten lässt sich dieser mit einer kostenlosen Online-Software, wie man sie beispielsweise bei Ancestry findet, übersichtlich erstellen. Damit behalten Hobby-Genealogen nicht nur den Überblick über bereits bekannte Namen und Personen der eigenen Abstammungslinie, sondern erhalten nützliche Hinweise über weitere Vorfahren. 

Mehr zu Stammbaum

Namensforschung

Finden Sie heraus, was sich hinter Ihrem Familiennamen verbirgt und wie stark dieser geografisch verteilt ist. Mit etwas Glück machen Sie Entdeckungen über die Herkunft Ihrer Familie, welchem Berufsstand sie traditionell nachging oder ob möglicherweise ein dominates äußerliches Merkmal dabei namensgebend war. Ancestry liefert Ihnen hierzu nützliche Informationen in nur wenigen Sekunden.

Mehr zu Namensbedeutung

Welcher Anbieter für Genealogie

Wen das Fieber der Ahnenforschung gepackt hat, dem steht eine Vielzahl von Genealogie-Portalen online zur Verfügung: Ancestry, MyHeritage, FamilySearch, Geneanet und noch einige mehr. Bei der Wahl des passenden Anbieters sollten Sie die jeweiligen Funktionen, Vorteile und Nachteile sowie Preise kennen und bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen. Wir haben die beiden größten Unternehmen Ancestry und MyHeritage für Sie gegeneinander getestet. Gewonnen hat für uns ganz klar Ancestry, da hier das beste Preis-Leistungs-Verhältnis geboten wird.

Ancestry entdecken

Häufig gestellte Fragen

Die Genealogie, auch Ahnenforschung oder Familienforschung genannt, ist eine historische Hilfswissenschaft zur Untersuchung der Abstammung und Verwandtschaftsbeziehungen von Personen. Zu den Untersuchungsgrundlagen der genealogischen Recherche gehören Familiendokumente, Fotografien, Geburts- und Sterbeurkunden, Kirchenbücher, Passagierlisten und viele weitere Datensammlungen, die Aufschluss über einzelne Personen oder Gruppen liefern.

Der Begriff leitet sich vom altgriechischen Wort genealogía ab, was im deutschen mit Geschlechtsregister und Stammbaum übersetzt werden kann.

Zu Beginn Ihrer Familienforschung können Sie kostenlose Dienste wie das Erstellen eines eigenen Stammbaums bei fast allen Anbietern online nutzen. Zusätzlich stehen Ihnen dort viele Daten und Dokumente zur freien Nutzung zur Verfügung. Dennoch stoßen Sie bei Ihrer Recherche früher oder später an den Punkt, da Sie umfassendere Informationen benötigen. Diese sind online nur mit einer Mitgliedschaft bei einem der Genealogie-Portale einsehbar.